Gastgeber*in für Spielzimmer

Ehrenamtlich Gastgeber*in werden

Sie möchten Ihre kinderfreundlichen Räume für getrennt lebende Väter und Mütter an Wochenenden zur Verfügung stellen? Dann freuen wir uns auf Sie.

Kinderzimmer auf Zeit

Ich unterstütze gerne...

 

Starke Partner an der Seite der Kinder.

Stundenlang mit dem Kind draußen unterwegs sein, ist für einen qualitätsvollen Umgang nur bedingt geeignet. Spaßbäder, Zoobesuche und Freizeitparks sind auf die Dauer zu teuer. Und Kinder brauchen mehr als nur Spaßbäder – sie brauchen Orte der Erinnerung. Wie das vertraute Zusammensein in der Kuschelecke, um das Buch vom Bär und dem Tiger wieder und wieder aufs Neue vorzulesen. Darum laden wir Kindergärten, Familienzentren, Elterninitiativen und private Gastgeber*innen ein, am Wochenende ihre Räume für getrennt lebende Eltern mit Kind zu öffnen. Damit kreative Papa- und Mama-Tage gelingen können.

Wir stellen Ihnen Informationsmaterialien zum Download bereit oder senden Ihnen diese gerne zu. Hier finden Sie eine Übersicht der Materialien.

So wirken wir!

So können Sie getrennt lebende Eltern unterstützen, eine kindgerechte und konsumfreie Zeit mit ihren Kindern zu verbringen und eine bedeutsame Bindung zu ihren Kindern trotz Distanz zu halten.

Und so funktioniert's

1

Ihre Anmeldung

Sie registrieren sich online. Ihre Anmeldung ist selbstverständlich unverbindlich. Sie erklären lediglich, dass wir künftig mit der Anfrage eines anreisenden Vaters oder einer anreisenden Mutter auf Sie zukommen dürfen. Nach Ihrer Anmeldung rufen wir Sie an!

2

Unsere Anfrage

Sobald wir eine Anfrage eines anreisenden Vaters oder einer anreisenden Mutter erhalten, informieren wir Sie telefonisch. Das kann mal länger dauern oder ganz schnell. Sie entscheiden, ob Sie für den Gast Ihre Türe öffnen.

3

Unsere Vermittlung

Wenn Sie einen Vater oder eine Mutter zu sich einladen, dann erhalten Sie von uns die Kontaktdaten Ihres Gastes und der Gast Ihre Kontaktdaten.

4

Ihre Gastfreundschaft

Der Gast nimmt Kontakt zu Ihnen auf. Sie bestimmen den Rahmen der Gastfreundschaft und vereinbaren ein erstes Kennenlernen. Selbstverständlich bleiben wir mit Ihnen im Austausch.
Mehr als einmal habe ich mich aus Erschöpfung mit meiner Tochter einfach auf den Bürgersteig gehockt und unsere Malsachen ausgepackt. Alles andere hatten wir auf der Suche nach ein bisschen Ruhe und Zweisamkeit schon vergeblich ausprobiert!
Vater aus Dortmund
mit Tochter in Berlin